Eigentlich Melanie Fiona Hallim – Auch wenn sie eher aus einer kälteren Region (Kanada) stammt, ist ihre Musik doch mehr sonnig als wolkig. Was vielleicht an der Herkunft Ihrer Eltern (British Guayana) liegen mag. Auf jeden Fall eine Menge gute Laune Sound, den sie auf “The Bridge” verbreitet.

“You stop my heart” dürfte aber weiterhin mein Favorit sein…weil auch hier diese soulige und warme Stimme überzeugt, das Ohr einfängt und gleich zum Mitsingen einlädt. Irgendjemand hat irgendwo geschrieben, da stecke doch sehr viel Retro drin, na ja, in der Musik eben. Und? Was soll man dazu sagen? Die wenigsten erfinden die Musik neu und manchmal ist ein guter Song eben ein guter Song – egal aus welchem Jahr…oder?

“Give it to me right” im Live Video

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.